Zitroniger Zitronen-Mascarpone-Kuchen von TanjaMarie

Ich wollte, dieses super leckere, schnelle Rezept wäre in meiner Versuchsküche entstanden. Ist es aber nicht. Es stammt von TanjaMarie, einer findigen Bloggerin aus dem sonnenverwöhnten Breisgau. Hab ihren Zitronen-Mascarpone-Kuchen gestern Abend ausprobiert und – vips! – war er auch schon verputzt. Leicht und locker wie ein besonders schöner Traum, und so schmeckt er auch. Dabei so cremig, dass er auf der Zunge zergeht. Das Rezept verlinke ich euch hier. Dann könnt ihr auch gleich die wunderschöne Blümchendeko von TanjaMarie bewundern.

In Ermangelung von Butter habe ich den Kuchen mit Margarine gebacken. Mit Butter wird er natürlich noch leckerer. Den Zuckerguss habe ich anstatt mit Zitrone mit Amaretto-Likör hergestellt. Damit kann man also getrost experimentieren. Mein Tipp für den November: Packt ein paar Stücke dieses Schmankerls in eine Frühstücksbox, nehmt euch eine Kanne heißen Schwarz- oder Grüntee mit, zieht euch warm an und dann nichts wie raus an die frische Luft. Dort schmeckt´s nochmal so gut!

Also: Besucht TanjaMarie auf ihrem ebenso schönen wie nützlichen Blog!

Rezept Zitronenkuchen
Fluffig, fluffiger, am fluffigsten.
Stina Rezept

2 Antworten auf „Zitroniger Zitronen-Mascarpone-Kuchen von TanjaMarie“

  1. Liebe Jutta,
    so toll, dass du das Rezept ausprobiert hast und vor allem, dass der Kuchen dir so gut geschmeckt hat.
    Ganz vielen lieben Dank für deine zuckersüßen Worte und diesen Blogbeitrag 🙂

    Sonnige Grüße

    Tanja Marie

    1. Hejsan TanjaMarie,
      nochmals herzlichen Dank für das wirklich tolle Rezept, und dass ich es in meinem Blog verlinken durfte! Muss den Wunderkuchen jetzt gleich schon wieder backen, da alle total verrückt danach sind.
      Viele liebe Grüße
      Jutta-Stina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.